von hier bis dort

Weltreise Behördengänge Amt beantragen

Behördengänge: Weltreise Dokumente und Wohnort

Impfen, Flug buchen, packen und los gehts. Es könnte so einfach sein. Wären da nicht noch diese ganzen nervigen Dokumente, die man vor der großen Weltreise beantragen muss. Neben dem Beantragen einer passenden Kreditkarte fürs Ausland, dem Abschluss einer passenden Auslandskrankenversicherung sowie einer Haftpflichtversicherung gibt es noch einige wichtige Dokumente, die du im Vorfeld deiner Weltreise beantragen solltest. Ich habe sie unter der Überschrift “Behördengänge” zusammengefasst. Und genauso spaßig, wie es sich anhört, ist es auch! Aber keine Angst, wahrscheinlich ist nicht jeder Punkt für dich wichtig oder notwendig.

Wichtige Dokumente für deine Weltreise


Einen Reisepass beantragen – eines der wichtigsten Weltreise Dokumente

Reisepass beantragen

Ohne einen gültigen Reisepass kommst du nicht weit. Zumindest nicht ganz so weit, wie es für eine Weltreise notwendig wäre. Somit ist dieser eines der wichtigsten Weltreise Dokumente! Denn sobald du die EU verlässt, musst du bereits beim Check-In am Flughafen deinen Reisepass bereit halten. Dieser muss bei der Einreise in ein fremdes Land in der Regel noch mindestens 6 Monate gültig sein. Hast du noch keinen Reisepass oder ist dieser nicht mehr allzu lange gültig, heißt es für dich: ab zum Bürgeramt. Der deutsche Reisepass ist einer der mächtigsten Reisepässe der Welt. In über 170 Länder kannst du ohne Visum einreisen. Ein Privileg, für das ich sehr dankbar bin!  

Für mich ist mein Reisepass aber viel mehr. Er ist ein Erinnerungsstück mit großem emotionalem Wert. Jeder Stempel innerhalb meines Reisepasses ist für mich wie eine kleine Trophäe und ich bin sehr gespannt, wann ich es schaffen werde, meinen Reisepass bis auf die letzte Seite zu füllen!

Das musst du mitbringen
• eventuell vorhandener alter Reisepass
• Personalausweis
• Geburtsurkunde
• ein biometrisches Passfoto
• bei Verlust oder Diebstahl des alten Reisepasses Verlustanzeige oder Bescheinigung der Polizei

Kosten
Je nach Alter und Anzahl der gewünschten Seiten kostet dich dein Reisepass unterschiedlich viel (zwischen 37€ und 82€). Du kannst zwischen 32 und 48 Seiten wählen. Bist du unter 24 Jahre alt, ist dein Reisepass etwas günstiger. Außerdem hast du die Möglichkeit, einen Express-Reisepass zu beantragen. Dieser liegt dir dann schneller vor, kostet dich aber wiederum auch etwas mehr. Hier kannst du die genauen Preise entnehmen.

Bearbeitungs- und Gültigkeitsdauer
Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa 4-6 Wochen. Brauchst du deinen Reisepass schneller, kannst du auch einen Express-Reisepass beantragen. Die Bearbeitungszeit liegt hierbei bei 3 Arbeitstagen. Wenn du ganz spät dran bist, ist auch ein vorläufiger Reisepass möglich. Dieser kann sofort mitgenommen werden, stellt jedoch nur eine Notlösung dar. Für eine Weltreise ist ein vorläufiger Reisepass nicht geeignet, da dieser nicht länger als 1 Jahr gültig ist. Bist du zum Zeitpunkt der Beantragung jünger als 24 Jahre, ist dein Reisepass 6 Jahre gültig. Bist du älter als 24 Jahre, ist dein Reisepass hingegen 10 Jahre gültig, dafür aber auch etwas teurer.

Einen internationalen Führerschein beantragen

internationaler Führerschein beantragen

Möchtest du im außereuropäischen Ausland am Straßenverkehr teilnehmen, solltest du einen internationalen Führerschein dabei haben. Schließlich fährst du hier ja auch nicht ohne durch die Gegend. Allerdings muss ich gestehen, dass ich bisher während meiner 3-wöchigen Reisen durch Südostasien auch nie einen internationalen Führerschein dabei hatte. Wirst du ohne von der Polizei erwischt, kostet es dich in der Regel in Südostasien ein paar Euro Strafe und du kannst weiterfahren. Wenn die Polizei dein Geld will, dann schafft sie es meistens auch, wenn du einen internationalen Führerschein dabei gehabt hättest.

Vor allem, wenn du länger unterwegs bist und nicht weißt, wo es dich hin verschlägt, solltest du vorher einen internationalen Führerschein beantragen. Besonders in Ländern wie Kanada, den USA, Neuseeland oder Australien brauchst du definitiv einen internationalen Führerschein. Außerdem erleichtert es auch das Ausleihen eines Mietwagens. Beantragen kannst du den Führerschein beim Straßenverkehrsamt! Der internationale Führerschein ist eines der Dokumente, welches häufig bei der Planung einer Weltreise vergessen wird.

Das musst du mitbringen
• ein biometrisches Passfoto
• deinen EU-Führerschein
• Personalausweis

Kosten
Die Kosten für einen internationalen Führerschein schwanken je nach Straßenverkehrsamt. Meistens liegen sie jedoch bei ungefähr 16€.

Bearbeitungs- und Gültigkeitsdauer
Wenn du deine kompletten Unterlagen dabei hast, wird dir dein Führerschein sofort ausgehändigt. Der internationale Führerschein ist in Kombination mit deinem EU-Karten-Führerschein maximal 3 Jahre gültig. Eine Verlängerung ist nicht möglich. Außerdem wird für einige Länder (Ägypten, Chile, Indien, Argentinien, Libanon, Mexiko, Sri Lanka, Irak, Syrien und Thailand) ein anderer Führerschein mit einer Gültigkeit von einem Jahr ausgestellt.

Ein Visum beantragen

Visum beantragen

Mit dem deutschen Reisepass benötigst du in über 170 Ländern kein Visum zur Einreise. Damit gehört der deutsche Reisepass mit zu den stärksten Reisepässen der Welt. Was für ein Privileg! Allerdings kann es manchmal trotzdem sinnvoll sein, ein Visum zu beantragen, um zum Beispiel länger im jeweiligen Land bleiben zu können. Ob du für dein Reiseziel ein Visum beantragen musst, erfährst du auf der Seite des Auswärtigen Amtes. Einfach das entsprechende Zielland im Suchfeld eingeben und dann unter “Reise- und Sicherheitshinweise” den Punkt “Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger” auswählen. Neben allgemeinen Informationen findest du dort auch einen Unterpunkt zum Thema Visum.

Verschiedene Arten und Kosten
DAS eine Visum gibt es nicht. Je nachdem, wie lange du dich im jeweiligen Land aufhalten möchtest, ob du vorhast, mehrfach ein- und auszureisen oder ob du auch vorhast im Land zu arbeiten, gibt es unterschiedliche Arten. Zum Reisen ist für dich vor allem das Touristenvisum interessant. Es erlaubt dir, für eine bestimmte Zeit durch das Land zu reisen. Im Land arbeiten darfst du mit dieser Art von Visum allerdings nicht. Hast du dies vor, benötigst du ein spezielles Arbeitsvisum.

Die Kosten variieren je nach Land und Aufenthaltsdauer, sodass keine einheitliche Aussage gemacht werden kann. Allerdings werde ich im Laufe meiner Reise die jeweiligen Einreisebestimmungen der einzelnen Länder, in die ich gereist bin, für dich auflisten. Diese findest du im oberen Menüpunkt unter “Reiseziele”.

Visum beantragen
Möchtest du ein Land bereisen, für das du ein Visum benötigst, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Vor deiner Reise kannst du dieses bereits im Vorfeld von Deutschland aus bei der zuständigen Botschaft beantragen. Hierfür musst du deinen Reisepass einschicken. Die Bearbeitungsdauer kann unter Umständen einige Wochen betragen. Manche Länder bieten dir darüber hinaus die Möglichkeit, ein E-Visum online zu beantragen. So habe ich mein Visum für Vietnam hier bei der vietnamesischen Einwanderungsbehörde online beantragt. Nach nur 3 Arbeitstagen habe ich mein Visum erhalten. Zudem war das Beantragen über das Internet wesentlich billiger.

Informiere dich daher immer auch, ob die Möglichkeit besteht, das Visum online zu beantragen. Vorteile: Du zahlst weniger, es geht wesentlich schneller und du musst deinen Reisepass nicht einschicken!

Bei einer längeren Reise wäre es sehr unflexibel, wenn du bereits im Vorfeld alle Visa beantragen müsstest. Daher bietet sich der Online-Antrag vor allem auch während deiner Reise an, sofern du Zugang zu einem Drucker hast! Ansonsten kannst du dein Visum auch von unterwegs aus beantragen, indem du

  1. in dem Land, in dem du dich befindest, eine entsprechende Vertretung (Konsulat oder Botschaft) deines Ziellandes aufsuchst und dort dein Visum beantragst.
  2. die Möglichkeit des Visa on Arrival nutzt. Wie der Name schon sagt, musst du das Visum nicht im Vorfeld beantragen, sondern erst, wenn du in deinem Zielland ankommst. Du bekommst entweder im Flugzeug oder beim Grenzübergang einen Zettel, den du ausfüllen musst und kannst dann nach Bezahlung ins Land einreisen.

Aber Achtung: In Vietnam ist die Einreise mit einem Visa on Arrival zum Beispiel nur über die internationalen Flughäfen möglich. Außerdem kann es auch sein, dass du eine spezielle Genehmigung benötigst, um mit dem Visa on Arrival einreisen zu können. Verschiedene Agenturen verkaufen dir eine solche (Einladungsschreiben) online, jedoch fehlen mir hierzu persönliche Erfahrungswerte. Wenn du was genaueres weißt, gerne rein damit in die Kommentare!

Informiere dich aufgrund der unterschiedlichen Handhabung vorab auf jeden Fall immer auf der Seite des Auswärtigen Amtes über die Einreisebestimmungen und nimm 2-3 Passfotos mit auf deine Reise.

Visum verlängern
Gefällt es dir in einem Land besser als gedacht oder bist du krank geworden und hast kaum etwas gesehen, kannst du dein Visum eventuell auch bei einer entsprechenden Immigrationsbehörde verlängern lassen. Allerdings ist es nicht in jedem Land möglich, dass du dein Visum verlängern kannst.

Als weitere Möglichkeit kannst du kurz an der Grenze zu einem Nachbarland ausreisen und dann wieder einreisen (Visa-Run). Hierbei solltest du allerdings beachten, wie oft du ein- und ausreisen darfst. In Thailand darfst du zum Beispiel offiziell nur noch 2 mal jährlich auf dem Landweg einreisen. Per Flugzeug hingegen weiterhin so oft du willst. Teilweise muss auch eine bestimmte Anzahl an Tagen zwischen der Aus- und der erneuten Einreise liegen.

Weitere Einreisebestimmungen
Darüber hinaus gibt es für einige Länder weitere Einreisebestimmungen, die du wie immer auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes findest.

An dieser Stelle ist beispielsweise die Gelbfieberimpfung zu nennen. So darfst du in einige Länder nicht einreisen, wenn du nicht vorweisen kannst, dass du eine Gelbfieberimpfung erhalten hast. Die gute Nachricht: Die Gelbfieberimpfung besteht aus einer einzigen Injektion, geht nur unter die Haut und nicht in den Muskel und ist ein Leben lang gültig. Hier kannst du mehr zum Thema Impfungen nachlesen!

Außerdem ist es in vielen Ländern üblich, dass du bei der Einreise ohne Visum ein Weiterreiseticket vorweisen musst. So findet sich auf der Seite des Auswärtigen Amtes über Thailand folgendes Zitat:

“Bitte beachten Sie, dass Reisende dann visumspflichtig sind, wenn sie ihre Weiter- oder Rückreise nicht mittels Flugschein oder Bus- bzw. Zugticket nachweisen können.”

Hier hast du natürlich wieder verschiedene Möglichkeiten. Entweder weißt du schon genau, wann und wohin es weiter gehen wird und kannst deshalb bereits im Vorfeld ein entsprechendes Weiterreiseticket buchen. Oder du buchst dir ein günstiges Busticket in ein Nachbarland, das du dann eventuell verfallen lässt. Außerdem gibt es Agenturen, wie beispielsweise BestOnwardticket, bei denen du für ungefähr 10€ ein Flugticket kaufen kannst, welches für 48 Stunden gültig ist und daraufhin von der Agentur gecancelt wird. Allerdings habe ich diesbezüglich noch keine eigenen Erfahrungen sammeln können und wäre über Rückmeldungen sehr dankbar!

Wo melde ich mich für die Zeit der Weltreise?


Du hast alle deine Dokumente für deine Weltreise zusammen? Prima! Dann fehlt dennoch eventuell ein weiterer Behördengang. Denn kündigst du für deine Reise deine Wohnung, musst du dich entweder innerhalb von 2 Wochen wo anders melden oder dich in Deutschland abmelden. Da das Abmelden aus Deutschland allerdings einige Nachteile mit sich zieht, ist es ratsam, dass du für die Zeit deiner Reise irgendwo gemeldet bist.

Ummelden

Das Problem dabei, dich irgendwo für die Zeit deiner Reise zu melden, liegt darin, dass du die Wohnung offiziell auch tatsächlich beziehen musst. Möchtest du dich beispielsweise für die Zeit deiner Reise wieder bei deinen Eltern melden, müssen diese (oder deren Vermieter) eine sogenannte Wohnungsgeberbescheinigung ausfüllen. Mit ihrer Unterschrift bestätigen sie dann unter anderem, dass auch ein tatsächlicher Bezug stattgefunden hat. Wann nun wirklich ein Bezug stattfindet, kann ich dir nicht sagen.

Ich habe mich für die Zeit meiner Weltreise wieder bei meinen Eltern gemeldet. Meine übrig gebliebenen Möbel, ein paar Umzugskartons sowie all meine Klamotten stehen und liegen dort und vor der Reise habe ich auch wieder dort gewohnt. Ich bin praktisch wieder in mein altes Kinderzimmer gezogen. Ob es nun auch ausreicht, deinen Schreibtisch und ein paar Sachen irgendwo unterzustellen, um dich dort melden zu können, weiß ich nicht.

Vergiss nicht, überall deine Adresse zu ändern!

Komplett aus Deutschland abmelden

Wenn du dich aus Deutschland abmeldest, hast du zwar ein Sonderkündigungsrecht bei sämtlichen Verträgen, die noch laufen (was durchaus sehr nützlich sein kann), allerdings musst du auch einiges beachten! Zum Beispiel solltest du deine Kreditkarten sowie deinen Reisepass beantragen, solange du noch in Deutschland gemeldet bist. Das gleiche gilt für den Abschluss deiner Auslandskrankenversicherung.

Außerdem hat mir meine private Krankenversicherung davon abgeraten, mich aus Deutschland abzumelden, da ich große Schwierigkeiten bei einem erneuten Eintritt in meine Krankenversicherung bekommen könnte, wenn ich wieder von meiner Reise zurück komme. Dies gilt nicht nur für private, sondern auch für gesetzliche Versicherungen, sofern du freiwillig gesetzlich versichert bist.

Meldest du dich aus Deutschland ab, kannst du außerdem nicht so einfach ein Gewerbe betreiben. Dies ist zwar möglich, wenn du bei deiner Anmeldung noch in Deutschland gemeldet bist, allerdings an einige weitere Bedingungen geknüpft. Auch deshalb kam eine Abmeldung für mich aufgrund des Blogs und YouTube nicht in Frage.

Auch wenn der ein oder andere Behördengang sehr lästig ist, solltest du dir davon nicht die Laune verderben lassen. Das Beantragen wichtiger Dokumente gehört einfach zur Planung deiner Weltreise dazu. Vertreib dir langen Wartezeiten am besten mit den allerschönsten Gedanken an dein kommendes Abenteuer! 

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Shopping Cart
error: Content is protected !!