Um 3 Uhr nachts ging es los. 722 Höhenmeter auf den Mount Zwegabin. Ein Sonnenaufgang, der sich gelohnt hat!